Bohemian 500 Meilen 2014 16./17. August

 

Es war mal wieder an der Zeit eine der etwas anspruchsvolleren Touren zu fahren. So machten sich die Member Heinke, Alfred und Tommy zusammen mit Matthias, RC des Isartal Chapters und Kitzi auf um die Bohemian 500 Meilen Tour an zu gehen.

Am Freitag ging es nach Pilsen in Tschechien. Dort stärkten wir uns abends in der Brauerei-Gaststätte von Pilsener Urquell für die bevorstehende Strapaze.

Samstag morgen Registrierung beim örtlichen Harley-Händler und danach der Prolog, das erste von 15 Teilstücken der Tour. Um 15:00 dann Start. Es galt innerhalb von 24 Sunden eine Strecke von 500 Meilen = 807 Km nach festgelegten roadbooks zu fahren. Anders als bei der swiss 500 oder der belgischen 500 waren hier vor allem die z.T. chaotischen Strassenverhältnisse sowie die für uns ungewohnte Logik der Beschilderung eine besondere Herausforderung. Dazu kamen immer wieder Platzregen sowie Kälte und Nebel. Strassensperrungen und Umleitungen taten ihr Übriges…

Nach 22 Stunden war es dann geschafft: müde, abgekämpft und doch überglücklich wurden wir am Ziel bei der Urquell Brauerei von den Organisatoren und den staunenden Besuchern empfangen. Nach Empfang der Pins wurden alle Teilnehmer zu einem Lunch aus Gulasch mit Knödel eingeladen.

Danke an alle Mitfahrer für die moralische Unterstützung, die Hilfe beim Einfädeln der roadbooks im starken Wind, die spendierten Kaffees und Suppen, die gemeinsame Interpretation der Anweisungen in den Roadbooks, das gegenseitige aufeinander Aufpassen  und, und, und…

Unser aller Respekt an die LoH Heinke, die zum zweiten Mal gezeigt hat, dass sie in dieser männerdominierten Spezial-Szene locker und entspannt ihre Softail über den langen Parcours bewegen kann. (es gab nur 4 Fahrerinnen bei 160 Teilnehmern)

3 Replies to “Bohemian 500 Meilen 2014 16./17. August”

  1. Hochachtung für die Teilnehmerinnen u. Teilnehmer, aber auch für die Bike’s! – Normalerweise fährt man solche Strassen in bestimmten Ländern nicht freiwillig! – Wenn man seine Harley liebt! – aber manchmal siegt halt die Herausforderung über die Gefühle!
    Wer sich an unsere Dresden-Tour erinnert, weiss was für „Schlaglochteppiche“ auf tschechischen Strassen warten…und diese Tour(Tortur) für Mensch u. Maschine auch noch im Dunkeln…! – Also nochmal: CHAPEAU !!!

  2. Wir können uns dem Komentar von Otto nur vorbehaltlos anschließen. Großen Respekt und herzliche Gratulation zu dieser Leistung – vor allen an Heinke

  3. Respekt!! Ehrlich gesagt, hätte ich da nicht mit Euch tauschen wollen 🙂
    Und unsere Lady ´s machen mir langsam Angst….
    Motto: Ride hard or stay home – oder wie? 🙂 🙂

Kommentare sind geschlossen.