Engtour mit dem Munich Chapter

Das Herz Ass Chapter und das Munich Chapter gingen gemeinsam am 20. Oktober mit fast 40 Bikes auf Tour in die Eng. Gerd Nötzel vom Munich Chapter hat die Truppe zügig angeführt. Bei bestem Wetter ging die Tour in Poing los und führte über Waakirchen und Bad Tölz zum Sylvenstein Stausee. In der Eng-Mautstraße lag am Strassenrand noch Schnee vom letzten Wochenende. Der Indian Summer im Karwendel Naturschutzpark hat sich von seiner besten Seite gezeigt und alle Farben geboten. Beeindruckend war der mehrere 100 Meter lange Harley-Lindwurm am Ahornboden. Aufsehen erregten die vielen Harleys am Ende der Eng bei den Massen von  Bus-Touristen, die auch das Mittagessen verzögerten. Nach dem Mittagessen ging es bei 20 Grad wieder zurück nach München. Eine Supertour mit dem Munich Chapter. Bis zum nächsten Jahr!

Abschlusstour Pullman City, 27. – 29. September 2013

img_6351

Die meisten der 53 Cowboys und Cowgirls ritten am Freitag auf ihren treuen Stahlrössern in den Sonnenuntergang gen Westen … also fast, eigentlich gen Osten, nach Pullman City im schönen Niederbayern! Nach dem Absatteln und Camps-Aufschlagen traf man sich nach guter alter Sitte im berüchtigtsten Saloon der Stadt – der Music-Hall. Die Kellner und Barkeeper hatten gut zu tun, bis alle hungrigen Mägen gefüllt und die durstigen und staubigen Kehlen gelöscht waren. Wer noch genügend Energie hatte, begab sich auf die volle Tanzfläche, um sich noch mehr auszupowern …

Bei Sonnenaufgang traf man sich zum ausgiebigen Frühstück mit müdem Blick, um sich zu vielerlei Touren zusammenzurotten. Die verschiedenen Rudel begaben sich auf Tour durch den Bayerischen Wald, zum Shoppen oder zum Sightseeing.

Als die Sonne fast wieder hinter den blauen Bergen verschwand, fand man sich auf der Main Street in diversen Western Stores oder zum Nüsse knacken und Maiskolben werfen wieder. Die Cowboyhut-Population nahm drastisch zu; die Colt-Träger nur vereinzelt … Ausgehungert stürmten wir den ortsansässigen Mexikaner – Chilischärfe war kein Problem für die hartgesottenen Boys und Girls! Im Gegenteil, der Schwung reichte aus, um die Music-Hall erneut zu besetzen und dem Hochprozentigen und auch dem Country-Rock zu frönen.

Beim Frühstück konnten alle den Chapter-Abschluss-Ausritt ausklingen lassen; und so trennten sich die Gefährten und ritten diesmal wirklich nach Westen … Riding home …

Abschließend einen großen Dank an die Organisatoren Henrico und Raimond!

img_6351

img_6419

img_5019

Besuch „Flames – American Bar & Grill“, 31. Juli 2013

Bei unserem letzten Chapterabend beschlossen wir spontan, unserem Dealer Zabel einen Besuch in seinem neueröffneten Restaurant „Flames – American Bar & Grill“ im Freiham abzustatten. Neugierig wie wir alle sind, haben sich 20 Member gemeldet – knapp 40 (!) waren am Mittwochabend da!

An dieser Stelle gratuliert das Herz-Ass-Chapter Munich nochmals ganz herzlich zur Eröffnung.

Wir haben uns sehr wohl gefühlt und genossen den lauen Sommerabend auf der Dachterrasse bei Steaks und Burgern in sehr guter Qualität. Obwohl ja das HoF-Ost unser „Wohnzimmer“ ist, werden sich bestimmt einige von uns auch regelmäßig im Westen sehen lassen!

Bis dahin – keep the (Grill-) Fire burning!!

(by Otto)

Flames Grill

Sommerfest, 13. Juli 2013

Sommerfest2013-Teaser-2.jpg[singlepic=7296]

Da beim diesjährigen Saison-Höhepunkt 76 Member und 17 Gäste – mehr oder weniger lang – dabei waren, braucht es nicht mehr vieler Worte … Es war eine tolle Tour mit RC Tommy über Mainburg zum US-Car- und Harley-Treffen durch die Holledau zu unserem Fest, wo uns eine super Location, perfektes Wetter, klasse Kaffee & Kuchen, leckeres Abendessen und die geile Band „Pony Express“ (ein spezieller Gruß an die beiden Tippgeber) erwartete …

Ein Glückwunsch an unsere neu aufgenommen Fullmember Patty, Toni, Pedder, Kevin, Markus und Mundl, die gleich ihre Patches in Empfang nehmen durften und sich mit Microfasertüchern bedankten – ja, jetzt müssen wir unsere Moppeds wieder selber putzen … nein, halt, wir haben ja neue Prospects (kleiner Wink mit dem Zaunpfahl)!

Aber so ein Fest steht und fällt mit den Organisatoren und Helfern, daher ein riesengroßes Dankeschön an Raimond für Organisation, Verhandlungen und Auswahl von Location, Band, Catering, Hotels, Shuttle etc.; Pia & Stephan für die unermüdliche Bar- und Kassenbetreuung (sie wachten mit Argus-Augen); die Spirituosenspender (Pedder – alles für den Hugo, Pia & Stephan – alles für den Aperol Spritz, Anja – 3 Liter Jacky, Raimond – 3 Magnum Sekt, Tobi – die anderen harten Sachen; wer vergessen wurde, möge es verzeihen) und Kuchenspender (die jetzt alle zu nennen, würde den Rahmen sprengen – so eine Auswahl hatten wir noch nie!); die Barhelferlein (richtige Profis hinter der Theke – fühlt euch ALLE angesprochen) und fleißigen Spüler/Einsammler/Getränkeschlepper; unseren DJ „Don“ Helmut, der trotz Gipsfuß und Krücken Zusatzstimmung inkl. Discofeeling dank Lichterorgel gemacht hat; unsere Photographer Gabi und Tommy für’s Schnappschüsse-Einfangen; die Aufbauer (noch mehr Fahnen??); Irene & Rainer für die Tischdecken, -deko und Servietten; die vier einsamen Aufräumer um 3 Uhr morgens (wir wissen, wer gemeint ist); die Kaffee-/Utensilien-/Allround-Chefin Michaela, die vorher dem Wirt fast die Arbeit weggenommen hätte und am liebsten dageblieben wäre (ja, es gibt hier auch Hühner); den Getränkelieferanten Schorsch, der zum Glück auch noch ein paar Jackies im Ärmel hatte und last but not least, den Abbauern am nächsten Morgen, die sich dafür mit wenigen Stunden Schlaf begnügt hatten …

Auf diesem Wege auch noch einmal Danke für die Unterstützung an Manfred & Elfriede von der „Alten Tenne“ inkl. Shuttleservice, Maria & Schorsch mit Team vom „Dellerhof“-Catering, der Wirtin vom „Alten Wirt“ für den Shuttleservice sowie Günter und seine Truppe vom „Pony Express“!

Benefiztour Bad Trissl, 22. Juni 2013

img_2175

Am Samstag fand in der Klinik Bad Trissl in Oberaudorf ein Benefizlauf mit einem großen Sommerfest unter der Schirmherrschaft von Felix Neureuther statt. Ca. 600 Läufer waren am Start – moderiert wurde das Ereignis von dem bekannten Sportmoderator Wolfgang Nadvornik. Die Krebsklinik ermöglicht durch die Spendeneinnahmen den Kindern von Krebspatienten den Aufenthalt bei Ihren Müttern oder Vätern während der Therapiezeit.

Die Schwester unseres Members Pedder betreibt dort das Tagescafé – so wurde unser Chapter herzlich eingeladen, am Sommerfest teilzunehmen. Wir ließen uns das nicht zweimal sagen und sorgten mit unseren Bikes für eine zusätzliche Attraktion für die Festgäste. Natürlich hat unser Director Schorsch auch den Hut rumgehen lassen, sodass wir gerne unsere Spende für den guten Zweck an die Veranstalterin Frau Rösner übergeben konnten. An dieser Stelle nochmals ganz herzlichen Dank an Frau Rösner für die Einladung. Wir waren gerne bei Ihnen und hoffen, dass das Spendenergebnis am Ende des Tages einen neuen Rekord gebrochen hat!

Anschließend fuhren wir noch zum Chiemsee Harley Treffen nach Bernau und ließen dort den unterhaltsamen Tag ausklingen.

(by Otto)

img_2175

 

„Dahoam“, 8. Juni 2013

Wir waren am Gardasee, wir waren in Rüdesheim und wir fahren nach Rom! – Aber am Samstag haben sich 13 Member auf 10 Bikes bei allerbestem Wetter dazu entschlossen, wieder einmal eine der schönsten Strecken vor den Toren Münchens abzureiten: über Bad Tölz, Lenggries und Jachenau ging´s hoch zum Walchensee, weiter über die alte Forststraße von Wallgau bis Vorderriss. Hier sind wir dann zum Ahornboden in die Eng und über den Achenpass und Tegernsee wieder heim nach München gefahren.

Obwohl die Meisten diese Tour schon auswendig kennen, ist die Strecke immer wieder ein landschaftliches Highlight – Natur pur in all ihrer Pracht … So fiel uns das Fazit des vergnüglichen Ausflugs nicht schwer: „Dahoam is Dahoam“!

(by Otto)

Teaser Walchensee

Rüdesheim, 30. Mai – 2. Juni 2013

img-20130531-wa0005

Am Donnerstag machten sich mehrere Member auf an den Rhein zur „Magic Bike Week Rüdesheim“. Nach einer tiefgründigen Wetteranalyse haben wir uns letztendlich doch fürs Auto entschieden, was im Nachhinein die bessere Lösung war. Also rauf auf die Autobahn – und das Wetter wurde immer schöner … In Rüdesheim dann 20 Grad und Sonne, super. Wir hatten uns dann kurzfristig überlegt, ob wir zum Flughafen Frankfurt fahren, nach München fliegen und doch noch unsere Bikes holen sollten. Mit Tobi hatten wir ja einen professionellen Flieger dabei! Aber die Schnapsidee wurde dann doch beerdigt. Gott sei Dank, denn am Freitag und Samstag hat`s bei gewohnten 8 Grad geregnet was runtergeht.

Daher gab es am Freitag eine Shopping-Tour zum Harley-Dealer nach Koblenz. Danach bei 50 Liter Regen pro qm rauf zur Loreley, Schnellschussfoto und nix wie weg. Das Harley-Event selbst war wie immer übersichtlich, aber sehr nett; Freitagabend gab es eine riesen Stimmung im Hauptzelt. Dort hat die Band „Sweet“ gespielt und eine geile Hardrock-Band abgerockt. Nachts um 1.00 Uhr dann noch in die nächste Kneipe beim Hotel und weitergefeiert (inklusive Bodenrudern und dem Versuch, unseren Prospect Mundl dazu zu bekommen, den Güterzug hinter dem Hotel zu blocken). Samstag war Parade, trotz des trüben Wetters waren doch etliche Bikes dabei. Am Sonntag wieder rauf auf die Autobahn und heim.

Der Trip war insgesamt super lustig und hat viel Spaß gemacht. Wermutstropfen war halt doch, dass wir keine Bikes dabei hatten. Aber das holen wir nächstes Jahr auf jeden Fall nach.

(by Henrico)

img-20130531-wa0005