Belgische 500 Meilen geschafft…

Am Wochenende 25 .- 27.10 fuhren die drei Member Kitzi, Alfred und Tommy  erneut eine verrückte Tour: die Belgian 500 Miles. Analog zur Swiss500 mussten auch hier in 24 Stunden 500 Meilen (807 Kilometer) nach verschiedenen Roadbooks gefahren werden.

Durch die Jahreszeit bedingt war der Anteil der Fahrt im Dunkeln rund 15 Std.! Die Tour führte durch Belgien und Frankreich. Nachts gab es einige navigatorische Probleme zu lösen (Dank an Google-Maps und eine Daten-Flatrate)

Das Diamond Port Antwerpen Chapter als Veranstalter sorgte für perfekten Ablauf und die nächtliche Verpflegung. Man glaubt ja nicht wie toll nachts um 4 Uhr eine Erbsensuppe schmecken kann wenn man total übernächtigt und verfroren an einem Checkpunkt ankommt.

 

Belgian500

 

 

One Reply to “Belgische 500 Meilen geschafft…”

  1. Gratulation Euch Dreien !

    Es ist erfrischend, hier mal wieder von einem klassischen motorsportlichen Ereignis zu lesen…

    Gruß,
    Sepp

Kommentare sind geschlossen.