Bavarian 2 Days 2015

unbenannt-18 080-img-20150516-wa0004

DANKE ECU!!

Die Bavarian 2 Day ´s wurden heuer von unseren Freunden vom Einstein Chapter Ulm ausgerichtet. Was für ein Wochenende…………

220 Biker, davon 46 Member unseres Chapters,  machten von Freitag bis Sonntag die Schwäbische Alb um Mühlhausen im Täle unsicher. Nach einer nassen Anfahrt – gemeinsam mit Membern vom Munich Chapter und den Gästen vom Mediolanum Chapter Mailand – erreichten wir zuerst das House of Flames in Ringingen. Dort konnten wir uns mit Weisswürsten und Kaffee erst einmal wieder aufwärmen. Nach Erhalt der Eventpackages führte uns ein Road Captain des ECU zu unserem Hotel im ca. 40 km entfernten Wiesensteig. Am Abend konnten wir dann ein Widersehen mit Freunden vom Nürnberg Chapter, Niederbayern Chapter, Augusta Chapter, Dresden Chapter, Allgäu Chapter und dem Horsemountain Chapter aus der Schweiz feiern. Die Meisten von ihnen waren im letzten Jahr ja auch bei uns zu Gast. Gute Gespräche und ein leckeres schwäbisches Buffet ließen uns sehr schnell in Feierlaune kommen.

Am Samstag hatten wir dann bei schönstem Wetter die gemeinsame Ausfahrt mit knapp 200 Bikes durch die wunderschöne Alb. Es war wieder ein Highlight, mit so vielen Harleys durch die Gegend zu donnern. Abends war natürlich Party mit einer sensationellen Band angesagt. Zuerst aber konnten wir alle den Einsteinern zum 15- jährigen Jubiläum Gratulieren, danach wurde der B2D Wanderpokal von unserem Assistant Director Fred an Director Kaarle feierlich übergeben. Er bleibt in Ulm bis zum kommenden Jahr – dann ist das Niederbayern Chapter der Ausrichter der B2D 2016.

An Kaarle, Jutta, Johannes und alle Organisatoren vom ECU: Ihr habt uns ein Wahnsinnswochenende hingezaubert!! Vielen Dank dafür - wir haben uns sauwohl bei Euch gefühlt :)

Und jetzt freuen wir uns auf ´s nächste Jahr – SAVE THE DATE vom 06.05.- 08.05.2016 in Niederbayern!!

 

Eine Antwort auf Bavarian 2 Days 2015

  1. Rolf Rolf sagt:

    …..ein schönes Wochenende, vom Anreisetag mal abgesehen, aber, nur die Harten kommen in den Garten….
    Das die sehr gute Band am Samstagabend, 23.30 Uhr ihre Instrumente einpacken mußten, war nicht ganz so amüsant! Das Hotel hätte wissen können, das drumherum Nachbarn mit Segelohren wohnen. Ein kleiner Hinweis und man hätte das womöglich anders organisieren können. Nichts ist schlimmer, als ein abruptes Party-Ende.
    Da werden Erinnerungen wach, als vor etlichen Jahren die Eltern früher als erwartet in der Wohnung standen und man gar nicht wußte, wo so schnell hin mit den Mädel’s und dem Alkohol!
    Sei’s drum, wir freuen uns auf die B2Day’s im nächsten Jahr…!